Wie bereits im April angekündigt, hat Microsoft nun App-Updates aus dem Store für Windows Phone 8-Versionen und ältere Geräte sowie generell für Windows 8-Versionen eingestellt. Der Grund ist laut "Winfuture" simpel: Die bescheidene Nachfrage würde einfach mehr keinen App-Support rechtfertigen. Dieser sollte ursprünglich erst im Juli 2023 eingestellt werden. Damit ist also bereits vier Jahre früher Endstation. Patches für Windows 8/8.1 werden weiterhin ausgeliefert.

Keine App-Updates mehr für Windows 8.1.
Foto: Microsoft/dpa

Geringe Verbreitung

Laut den Berechnungen von Netmarketshare verwendeten im Juni gerade einmal 0,7 Prozent aller Smartphone-Nutzer ein Windows Phone. Bei Windows 8/8.1 sieht es nicht viel besser aus. Auf das Betriebssystem mit lauter Kacheln greifen nur knapp über fünf Prozent zurück.

Der Main-Support für das Windows Phone 8.1 wurde bereits Mitte 2017 eingestellt, 36 Monate nach dem Release. Bei Windows 8 lief der allgemeine Support Anfang 2018 aus.

Kacheln

Windows 8 galt als eine Art Zwischengeneration der Betriebssysteme. Ihre Oberfläche ist auf Kacheln aufgebaut. Dadurch erleichterte sie den Gebrauch von Tablets. Dass man dafür aber das übliche Startmenü am Desktop opferte, kam bei vielen Konsumenten alles andere als gut an. (red, 4.7.2019)