Hat bereits Pläne für die Zeit nach der "Lindenstraße": "Mutter Beimer"-Darstellerin Marie-Luise Marjan.

Foto: APA/AFP/TOBIAS SCHWARZ

München – "Mutter Beimer" hat große Pläne für die Zeit nach der "Lindenstraße": Sie wolle auf jeden Fall weiter arbeiten und habe schon einige Angebote, sagte die Schauspielerin Marie-Luise Marjan (78) am Montagabend bei der Doppelparty zum "Audi Director's Cut" und "Movie Meets Media" beim Filmfest München. Entschieden habe sie sich aber noch nicht. "Man kann ja nicht hüpfen von einer Sache in die andere."

Seit fast 34 Jahren steht sie als Helga Beimer für die ARD-Kultserie vor der Kamera. Bis Dezember wird noch gedreht, im Frühjahr 2020 soll die letzte Folge im Ersten ausgestrahlt werden – dann ist Schluss. "Jedes Ding hat seine Zeit", sagte Marjan, die sich für den Erhalt der Serie stark gemacht hatte. Sie wisse auch schon, wie es zu Ende geht mit Mutter Beimer. "Aber das kann ich nicht verraten. Das wäre sehr teuer." Nur so viel: Die Art und Weise, wie ihr Seriencharakter abtritt, sei "in Ordnung". (APA/dpa, 2.7.2019)