Rodrigo Hernandez spielt fortan bei City.

Foto: AP/Fernandez

Madrid/Manchester – Der Transfer des spanischen Fußball-Nationalspielers Rodrigo Hernandez von Atletico Madrid zum englischen Meister Manchester City ist perfekt. Die Citizens bezahlen für den 23-jährigen Mittelfeldmann, an dem auch Bayern München großes Interesse hatte, die vertraglich festgeschriebene Ablösesumme von 70 Millionen Euro. Der Vertrag des defensiven Mittelfeldspielers wäre noch bis 30. Juni 2023 gelaufen.

Über die Vertragslaufzeit machte Manchester bei der Bekanntgabe des Transfers zunächst keine Angaben. Er soll aber bei den Citizens langfristig den Brasilianer Fernandinho ersetzen, der vor zwei Monaten 34 Jahre alt wurde.

"Rodri", wie sich der Profi bei City nennt, ist nun der teuerste Spieler in Manchesters Klubgeschichte. "Ich kann es kaum erwarten, die Arbeit mit Pep Guardiola und meinen neuen Mitspielern aufzunehmen", sagte er. (sid, APA, 3.7.2019)