Atletico Madrid hat den bislang teuersten Transfer des Sommers getätigt. Der Klub aus der spanischen Hauptstadt hat das portugiesische Sturmjuwel Joao Felix (19) für die Ablösesumme von 127,2 Millionen Euro von Benfica Lissabon verpflichtet. Damit liegt der "neue Ronaldo" unter den teuersten Neuverpflichtungen der ewigen Rangliste.

Die Reihenfolge der teuersten Transfers der Fußball-Geschichte basiert auf den feststehenden Zahlungen des aufnehmenden Klubs. Zusätzliche Bonuszahlungen, Gebühren und Handgelder sind – soweit bekannt – angeführt. (sid, 4.7.2019)

Nummer 20: Zinedine Zidane (Frankreich)

2001 von Juventus Turin zu Real Madrid – 76 Millionen.

Foto: APA/AFP/NICOLAS TUCAT

Nummer 19: Alvaro Morata (Spanien)

2017 von Real Madrid zum FC Chelsea (2019 an Atletico Madrid verliehen) – 80 Millionen (66 Millionen Ablöse plus 14 Millionen Gebühren).

Foto: APA/AFP/GABRIEL BOUYS

Nummer 18: Kepa Arrizabalaga (Spanien)

2018 von Athletic Bilbao zum FC Chelsea – 80 Millionen.

Foto: REUTERS/Eddie Keogh

Nummer 17: James (Kolumbien)

2014 vom AS Monaco zu Real Madrid – 80 Millionen.

Foto: APA/AFP/MARCO BERTORELLO

Nummer 16: Lucas Hernandez (Frankreich)

2019 von Atletico Madrid zu Bayern München – 80 Millionen.

Foto: APA/AFP/FRANCK FIFE

Nummer 15: Luis Suarez (Uruguay)

2014 vom FC Liverpool zum FC Barcelona – 82,3 Millionen.

Foto: AP/ Manu Fernandez

Nummer 14: Virgil van Dijk (Niederlande)

2018 vom FC Southampton zum FC Liverpool – 84,5 Millionen.

Foto: REUTERS/Toby Melville

Nummer 13: Romelu Lukaku (Belgien)

2017 vom FC Everton zu Manchester United – 84,8 Millionen (plus bis zu 15 Millionen an Bonuszahlungen).

Foto: REUTERS/Francois Lenoir

Nummer 12: Neymar (Brasilien)

2013 vom FC Santos zum FC Barcelona – 86,2 Millionen (inklusive Bonuszahlungen, Handgelder und Gebühren).

Foto: AP/ Thibault Camus

Nummer 11. Gonzalo Higuain (Argentinien)

2016 vom SSC Neapel zu Juventus Turin – 90 Millionen.

Foto: APA/AFP/GLYN KIRK

Nummer 10: Cristiano Ronaldo (Portugal)

2009 von Manchester United zu Real Madrid – 94 Millionen.

Foto: APA/AFP/MARCO BERTORELLO

Nummer 9: Eden Hazard (Belgien)

2019 vom FC Chelsea zu Real Madrid – 100 Millionen (plus bis zu 45 Millionen an Bonuszahlungen)

Foto: REUTERS/Sergio Perez

Nummer 8: Gareth Bale (Wales)

2013 von Tottenham Hotspur zu Real Madrid – 100,76 Millionen.

Foto: APA/AFP/GABRIEL BOUYS

Nummer 7: Paul Pogba (Frankreich)

2016 von Juventus Turin zu Manchester United – 105 Millionen (plus bis zu 5 Millionen an Bonuszahlungen).

Foto: Reuters/Jason Cairnduff

Nummer 6: Cristiano Ronaldo (Portugal)

2018 von Real Madrid zu Juventus Turin – 117 Millionen (inklusive 12 Millionen Gebühren und 5 Millionen für Sporting Lissabon).

Foto: APA/AFP/PATRICIA DE MELO MOREIRA

Nummer 5: Joao Felix (Portugal)

2019 von Benfica Lissabon zu Atletico Madrid – 127,2 Millionen.

Foto: REUTERS/Pedro Nunes/File Photo

Nummer 4: Ousmane Dembele (Frankreich)

2017 von Borussia Dortmund zum FC Barcelona – 105 Millionen (plus bis zu 45 Millionen an Bonuszahlungen).

Foto: AP/ Manu Fernandez

Nummer 3: Philippe Coutinho (Brasilien)

2017 vom FC Liverpool zum FC Barcelona – 120 Millionen (plus bis zu 40 Millionen an Bonuszahlungen).

Foto: APA/AFP/GABRIEL BOUYS

Nummer 2: Kylian Mbappe (Frankreich)

2018 von AS Monaco zu Paris St. Germain – 180 Millionen (inklusive 35 Millionen Leihgebühr für 2017/18).

Foto: AP/Christophe Ena

Nmmer 1: Neymar (Brasilien)

2017 vom FC Barcelona zu Paris St. Germain – 222 Millionen.

Foto: APA/AFP/DOUGLAS MAGNO