François de Rugy tritt zurück.

Foto: Reuters/Platiau

Paris – Frankreichs Umweltminister François de Rugy hat seinen Rücktritt eingereicht. Das teilte der Politiker am Dienstag via Facebook mit. Zuvor waren Vorwürfe aufgekommen, De Rugy habe auf Staatskosten zu teuren Abendessen geladen und Arbeiten in seiner Wohnung erledigen lassen. De Rugy hatte die Vorwürfe mehrfach zurückgewiesen.

Die Vorwürfe bezogen sich auf De Rugys Zeit als Präsident der Nationalversammlung. Er war von Juni 2017 bis September 2018 Präsident der Nationalversammlung. (APA, 16.7.2019)