Die Polizei hielt einen 23-jährigen Lenker und sein 25-jährigen Beifahrer an – und fand Patronenhülsen im Wagen.

Foto: APA/Lukas Huter

Wien – Einen Großeinsatz haben zu Fronleichnam zwei junge Männer in Wien-Favoriten ausgelöst. Einer von ihnen schoss aus einem fahrenden Auto, acht Streifenwagen, darunter zwei der Spezialeinheit Wega, rückten an. Das Duo wurde gestellt, die Waffe, eine Schreckschusspistole samt 31 Stück Munition, sichergestellt. Der Lenker des schwarzen Audis hat keinen Führerschein.

Patronenhülsen im Auto

Kurz vor 18.00 Uhr gingen Berichte über die Schüsse ein, ein Zeuge konnte das Kennzeichen nennen. An der Zulassungsadresse trafen die Beamten niemanden an, allerdings sichtete ein Polizist den Wagen und verständigte die Kollegen. Im Bereich Altes Landgut wurden der 23-jährige Lenker und sein 25-jähriger Beifahrer angehalten. Im Wagen lagen zwei Patronenhülsen, wie die Polizei am Montag berichtete.

Nach widersprüchlichen Angaben und eindringlicher Nachfrage wurde die Waffe hinter einem Mistkübel versteckt gefunden. Wer nun gefeuert hat, konnte bisher nicht geklärt werden. Beide Männer wurden angezeigt. (APA, 17.7.2019)