Ein neunjähriger Australier hat eine vor 50 Jahren ins Meer geworfene Flaschenpost entdeckt (Symbolbild).

Foto: dpa/Friso Gentsch

Sydney – Wundersamer Beginn einer neuen Brieffreundschaft: Ein neunjähriger Australier hat eine vor 50 Jahren ins Meer geworfene Flaschenpost entdeckt. Jyah Elliott fand die Flasche am Dienstag an einem abgelegenen Strand im Bundesstaat South Australia und verfasste gleich eine Antwort an den Absender, der nach Angaben des Senders ABC bereits am Mittwoch ermittelt wurde.

Der Verfasser der Flaschenpost ist der mittlerweile 63 Jahre alte gebürtige Engländer Paul Gilmore. Er hatte am 17. November 1969 sechs Flaschen mit Botschaften von einem Schiff aus in den Indischen Ozean geworfen, tausend Meilen von der australischen Küste entfernt. Der damals 13-Jährige war unterwegs mit der TSS Fairstar, die Migranten von Großbritannien nach Australien brachte. (red, APA, 18.7.2019)