Vielen Österreichern ist nur Bares Wares

Foto: dpa / Daniel Reinhardt

Wien – Nur Bares ist Wahres. Das gilt insbesondere in Österreich. Laut Umfrage der niederländischen Bank ING in 13 Ländern in Europa sowie den USA und Australien ist die Liebe zu Cash nirgends so groß wie in Österreich. In Europa kann sich jeder Fünfte vorstellen, auf Bargeld zu verzichten, in Österreich ist es nur jeder Zehnte. Am wenigsten am Bargeld hängen demnach Türken.

In Österreich können sich die Steirer am wenigsten vorstellen, ihren Zahlungsverkehr nur mehr über Kredit- oder Bankomatkarten abzuwickeln, nur sieben von hundert wollten auf Scheine und Münzen verzichten. In Salzburg sind es acht Prozent, in Niederösterreich jeder Zehnte. Für eine bargeldlose Zukunft kann sich hierzulande nicht einmal die sonst so Plastik- oder Handygeld-affine Gruppe der 18 bis 34-Jährigen erwärmen. Mit 17 Prozent meint weniger als ein Fünftel der Jungen, auf Bargeld verzichten zu können – obwohl die Österreicher mobiles Banking stark nützen. "Damit liegt sogar diese Gruppe deutlich unter dem allgemeinen Europa-Schnitt von 22 Prozent", teilte die Bank am Freitag via Aussendung mit. (ung, 19.7.2019