Bernd Wiesberger erwischt keine gute Runde bei den British Open.

Foto: REUTERS/Jason Cairnduff

Portrush – Golf-Profi Shane Lowry hat nach einer Gala-Vorstellung beste Chancen, die 148. British Open in Nordirland zu gewinnen. Der 32-jährige Ire spielte am Samstag eine überragende 63er-Runde auf dem Par-71-Kurs des Royal Portrush Golf Clubs und baute am dritten Tag mit insgesamt 197 Schlägen seine Führung weiter aus. Bernd Wiesberger fiel mit einer 74er-Runde auf den 54. Platz zurück.

Vier Schläge Vorsprung

Vor dem Finaltag hat Lowry vier Schläge Vorsprung auf den Engländer Tommy Fleetwood (201), Platz drei belegt der US-Amerikaner J.B. Holmes (203). Für Lowry wäre es der erste Triumph bei einem Major-Turnier.

Auch der Weltranglisten-Erste Brooks Koepka aus den USA und Olympiasieger Justin Rose aus England (beide 204) haben bei dem mit 10,75 Millionen US-Dollar dotierten Turnier noch Chancen auf den Sieg. Francesco Molinari wird seinen Titel nicht verteidigen können. Der Italiener liegt nach drei Runden nur auf dem geteilten 54. Platz und hat bereits 18 Schläge Rückstand auf Lowry.

Fünf Bogeys

Den Rang teilt er sich mit Wiesberger. Der Burgenländer blieb er auf der dritten Runde gleich drei über Par, nach vier Bogeys gelangen auf den Vierer-Bahnen 15 und 17 Birdies, die Runde schloss er allerdings mit einem Bogey auf der 18 ab. Gesamt hält Wiesberger, der heuer bereits zwei Turniere der European Tour gewonnen hat, nun vor der Schlussrunde bei zwei über Par. (APA, 20.7.2019)

Ergebnisse der 148. British Open, des vierten Major-Turniers der Saison, in Royal Portrush (Nordirland/10,75 Mio. Dollar, Par 71) vom Samstag – Stand nach der 3. Runde:

1. Shane Lowry (IRL) 197 (67-67-63)
2. Tommy Fleetwood (ENG) 201 (68-67-66)
3. J.B. Holmes (USA) 203 (66-68-69)
4. Justin Rose (ENG) 204 (69-67-68) und Brooks Koepka (USA) 204 (68-69-67)
6. Lee Westwood (ENG) 205 (68-67-70) und Ricky Fowler (USA) 205 (70-69-66)
8. Jordan Spieth 206 (70-67-79), Tony Finau (USA) 206 (68-70-68), Jon Rahm (ESP) 206 (68-70-68) und Danny Willett (ENG) 206 (74-67-65).
Weiter: 54. u.a. Bernd Wiesberger (AUT) 215 (70-71-74)