Dennis Novak

Foto: Reuters/Jason Cairnduff

Gstaad – Nach erfolgreicher Qualifikation ist für Dennis Novak am Montag in der ersten Runde des ATP-Hauptbewerbs von Gstaad das Aus gekommen. Der 25-jährige Niederösterreicher musste sich dem als Nummer 7 gesetzten Spanier Pablo Andujar nach 1:48 Stunden mit 1:6,6:3,3:6 geschlagen geben. Novak wird nun kommende Woche beim Generali Open in Kitzbühel am Start sein, wo er eine Wildcard erhalten hat.

Novak bäumte sich nach glatt verlorenem Auftaktsatz auf und schaffte zum 5:3 das entscheidende Break im zweiten Durchgang. Danach machte er im dritten Satz einen 0:2-Rückstand wett, musste dann aber zum 3:5 entscheidend neuerlich den Aufschlag abgeben.

Für den von Touring-Coach Julian Knowle betreuten Novak ist der ersehnte erste Sprung in die Top 100 damit weiter vertagt. Der nunmehrige Weltranglisten-120. war vor kurzem als 104. knapp an dieser Hürde gescheitert. (APA; 22.7.2019)