Mesut Özil erlebte eine Schrecksekunde...

Foto: APA/AFP/GETTY IMAGES/Timothy Nwachukwu

...Sead Kolasinac schlug die Angreifer in die Flucht.

Foto: REUTERS/Maxim Shemetov

London – Mesut Özil ist am Donnerstag in London Opfer eines versuchten Raubüberfalls geworden. Übereinstimmenden englischen Medienberichten zufolge wollten zwei Angreifer den Weltmeister von 2014 in seinem Auto attackieren. Ein Video einer Überwachungskamera zeigt offenbar, wie sich sein Mitspieler Sead Kolasinac vom FC Arsenal den beiden Angreifern mit bloßen Händen entgegen stellt und sie schließlich vertreibt.

Das Video.

Özil soll geflüchtet sein und sein Auto wenige Meter entfernt abgestellt haben, um in einem türkischen Restaurant Schutz zu suchen. Fotos zeigen den 30-Jährigen in Begleitung seiner Frau vor dem Lokal. Ein Arsenal-Sprecher sagte den Berichten zufolge: "Wir haben mit beiden Spielern gesprochen, ihnen geht es gut."

Ein Polizeisprecher bestätigte am Abend laut Guardian Berichte über einen versuchten Raubüberfall mit Motorrädern gegen 17.00 Uhr Ortszeit. Verdächtige seien bisher nicht festgenommen worden. (sid, red, 25.7.2019)