Los Angeles – Oscar-Preisträger Jeff Bridges zieht es – wie eine Reihe von Hollywood-Kollegen vor ihm – ins Fernsehen. Der Schauspieler wird in der neuen TV-Serie "The Old Man" einen früheren Agenten des US-Geheimdienstes CIA verkörpern, wie der Sender FX am Donnerstag mitteilte. Der Ex-Agent Dane Chase muss sich seiner Vergangenheit stellen, als ein Mörder auf ihn angesetzt wird.

Die Serie basiert auf dem gleichnamigen Roman des Bestsellerautors Thomas Perry. FX-Programmdirektor Nick Grad bezeichnete Bridges als "ikonischen, außergewöhnlichen Schauspieler". "Ihn als Star dieser Serie zu haben, ist für FX ein unglaublicher Moment."

Erste TV-Serie bei FX: Jeff Bridges im Februar 2019 bei der Oscar-Verleihung.
Foto: APA/AFP/GETTY IMAGES/GREGG DEGUI

Mit "The Old Man" übernimmt Bridges erstmals eine Hauptrolle in einer TV-Serie. Der 69-jährige Schauspielveteran ist unter anderem als "The Dude" in der Kultkomödie "The Big Lebowski" bekannt. Für seine Verkörperung eines alternden und alkoholabhängigen Country-Sängers in "Crazy Heart" gewann er 2010 einen Oscar als bester Hauptdarsteller.

In den vergangenen Jahren haben eine Reihe von Hollywoodstars die Vorzüge von TV-Serien für sich entdeckt, unter ihnen Meryl Streep, Tom Hardy und Julia Roberts – oder Kevin Spacey, dessen Serienkarriere ("House of Cards") unter Vorwürfen sexueller Belästigung aber recht jäh ändete. (APA, AFP, 26.7.2019)