Dalilah Muhammad setzt neue Maßstäbe.

Foto: APA/AFP/GETTY IMAGES/ANDY LYONS

Des Moines – Die US-amerikanische Olympiasiegerin Dalilah Muhammad hat in 52,20 Sekunden einen Weltrekord über 400 Meter Hürden aufgestellt. Die 29 Jahre alte Leichtathletin verbesserte am letzten Tag der US-Meisterschaften in Des Moines die Bestmarke der Russin Julia Pechonkina aus dem Jahr 2003 um 14 Hundertstelsekunden.

Team USA

Muhammad siegte am Sonntag vor Sydney McLaughlin, die mit 52,88 Sekunden ins Ziel kam, und Ashley Spencer. Sie lief 53,11 Sekunden schnell. (APA, 29.7.2019)