Für eine Art Spider-Man (hier ein Double bei einer Filmpremiere) hielt sich ein Mann, der auf einen Leitungsmasten der tschechischen Staatsbahn kletterte.

Foto: APA/AFP/CHRIS DELMAS

Prag – Ein Mann auf einem Oberleitungsmast hat mehr als sieben Stunden lang den Fernzugverkehr zwischen Prag und Berlin behindert. Zu dem Vorfall von Dienstagfrüh bis weit in den Vormittag kam es im Bahnhof der Grenzstadt Decin (Tetschen) im Nordwesten Tschechiens. "Er hat etwas in dem Sinne erklärt, dass er ein Actionfilm-Held vom Typ Spider-Man sei", sagte ein Feuerwehrsprecher dem Fernsehsender Nova.

Der Bahnverkehr kam zum Erliegen, weil der Strom abgeschaltet werden musste. Die Einsatzkräfte konnten den nur mit einer Short und Schuhen bekleideten Mann, der sich weigerte, hinabzusteigen, schließlich mit einer Drehleiter herunterholen. Er stand möglicherweise unter dem Einfluss von Drogen. Im Fernverkehr von und nach Deutschland kam es zu bis zu dreistündigen Verspätungen. Viele Regionalzüge fielen ganz aus. (APA, 30.7.2019)