"Nirgendwo wird verstanden, dass es mit derartigen Parteien eine Regierung gibt." – Der schwarze Ex-EU-Kommissar Franz Fischler warnt die ÖVP vor FPÖ und Konsorten.

Foto: APA/EXPA/JOHANN GRODER

"Ich bin ja kein Wanderpokal." – Herbert Kickl (FPÖ) will weiter das Innenministerium zieren.

Foto: APA/HANS KLAUS TECHT

"Ich halte ihn auch für ein anderes Regierungsamt für die falsche Besetzung." – ÖVP-Chef Sebastian Kurz würde ihn lieber verräumen.

Foto: HERBERT PFARRHOFER / APA / pictu

"Niemand muss in Sack und Asche herumlaufen, weil sonst die Sonne nicht mehr aufgehen würde." – Grünen-Chef Werner Kogler hält nichts von Kasteiung.

Foto: Heribert Corn

"Prickelnd ist etwas anderes." – Kogler wurde beim "faden Mineralwassertermin" mit Sebastian Kurz nicht schwach.

Foto: Heribert Corn

"Wichtig ist nur der Wahlabend." – Wiens Bürgermeister Michael Ludwig lässt sich von schlechten SPÖ-Umfragewerten nicht beeindrucken.

Foto: : APA/HERBERT NEUBAUER

"Wir haben bereits den Bereich des Unerträglichen erreicht." – Rechtsanwaltskammer-Chef Rupert Wolff über die Personalknappheit in der Justiz.

Foto: ÖRAK/Julia Hammerle

"Denn auch der Schatten der Türkisen ist Schwarz." – Herbert Kickl glaubt, dass die ÖVP nach der Wahl auch über den schwarzen Schatten springen wird müssen.

Foto: REUTERS

"Die FPÖ ist eine Partei wie nahezu jede andere." – Die Historikerkommission stellt den Freiheitlichen ein Unbedenklichkeitszeugnis aus – interpretiert ihr Vorsitzender Wilhelm Brauneder.

Foto: APA/HANS PUNZ

"Das hat nichts mit Wissenschaft zu tun." – Zeithistoriker Oliver Rathkolb über den blauen Historiker-Rohbericht.

Foto: APA/HELMUT FOHRINGER

"Das Papier kann man, im heutigen Schuljargon gesprochen, höchstens als vorwissenschaftliche Arbeit bezeichnen."- Gerhard Baumgartner vom DÖW sieht das genauso.

Foto: Matthias Cremer

"Mit den Ibiza-Koalitionären kann man nicht über Fairness reden." – SPÖ-Bundesgeschäftsführer Thomas Drozda sieht sowohl in ÖVP als auch in FPÖ keinen Gesprächspartner für ein Fairnessabkommen.

Foto: APA/GEORG HOCHMUTH

"Mit Drozda über Fairness zu verhandeln kommt gleich, seinen Hund zu bitten, auf die Wurst aufzupassen." – Bei FPÖ-Generalsekretär Harald Vilimsky beruht das offenbar auf Gegenseitigkeit.

Foto: Robert Newald

"Diese Vorstellung, dass ich zum Telefonhörer greife, und es erstarren alle in Ehrfurcht und drehen das Verfahrensergebnis um... Das wäre gar nicht möglich." – Justiz-Sektionschef Christian Pilnacek hält sich nicht für mächtig.

Foto: APA/GEORG HOCHMUTH

"Liken ist für mich wie segnen." – Der Feldkircher Diözesanbischof Benno Elbs ist auf Instagram. (APA, 11.8.2019)

Foto: Christian Grass