Antonio Brown im Dress der Pittsburgh Steelers.

Foto: APA/AFP/GETTY IMAGES/CHRIS GRAYT

Star-Receiver Antonio Brown will für seinen neuen Football-Klub Oakland Raiders vorerst keine Spiele bestreiten – wenn er seinen alten Helm nicht behalten darf. Wie ESPN mit Verweis auf Quellen aus der nordamerikanischen Profiliga NFL berichtet, weigert sich Brown, auf seinen angestammten Kopfschutz zu verzichten.

Neue Vorschriften

Zur anstehenden Saison hatte die NFL neue Vorschriften für die Helme herausgegeben, um die Sicherheit der Spieler zu erhöhen. Browns langjähriger Helm erfüllt dabei nicht mehr die Anforderungen. Laut des Passempfängers behindere der neue Helm seine Sicht.

Auch alternative Designs, die die Raiders ihrem Neuzugang präsentierten, sollen den 31-Jährigen nicht zufriedengestellt haben. Zwischen Brown und Offiziellen der Liga habe es eine Telefonkonferenz gegeben, eine Entscheidung soll in der kommenden Woche fallen. (10.8.2019)