Yoga-Lehrerin Tina Nirtl zeigt, wie man mit Yoga in Bewegung bleibt, aber nicht ins Schwitzen kommt.
DER STANDARD

Fließende Bewegungen geben keine Gelegenheit, lange über die Anstrengung nachzudenken. Dabei werden die Muskeln abwechselnd angespannt und entspannt. Diese Übungen intensivieren und vertiefen die Atmung. (Katharina Janecek, Isabella Scholda, Andreas Müller, 21.8.2019)