Derzeit sind bei Sky nur die ersten vier "Game of Thrones"-Staffeln abrufbar.

Foto: AP

Wo ist "Game of Thrones"? Sämtliche Staffeln der populären Serie waren bis vor wenigen Wochen noch im Streamingangebot von Sky zu finden, nun sind nur mehr die ersten vier Staffeln aufrufbar. Das Unternehmen begründet das damit, dass "Game of Thrones" ("GoT") dafür auf seinem Vorzeige-TV-Sender Sky Atlantic zu sehen ist – so soll verhindert werden, dass sich die beiden TV-Sparten gegenseitig kannibalisieren. Ende August werden alle acht "GoT"-Staffeln aber wieder in das Streamingprogramm aufgenommen.

Seher können allerdings zu Amazon Prime ausweichen, dort ist aber für jede einzelne Folge ein Betrag fällig.

Auch bei Netflix und Amazon

Bei Sky ist auffällig, dass auch Eigenproduktionen wie "Babylon Berlin" nicht immer als Stream angeboten werden. Zwar verschwinden auch bei Netflix oder Amazon immer wieder Filme und Videos – die Eigenproduktionen bleiben aber im Programm. Die Rechte von Fremdproduktionen werden nur begrenzt vergeben.

Im Konkurrenzkampf unter den Streaminganbietern hat Netflix einen beachtlichen Zug gemacht. Das Unternehmen heuerte die "Game of Thrones"-Macher David Benioff und Dan Weiss an. Sie wechseln nach mehr als zehn Jahren vom Sender HBO zu Netflix. Benioff und Weiss hätten einen Vertrag unterzeichnet, in dem sie sich auf mehrere Jahre zum Schreiben von Drehbüchern sowie der Produktion

Geld spielt keine große Rolle

und Regie von Serien und Filmen auf Netflix verpflichten, teilte der Streamingdienst vergangene Woche mit. Zur Summe, für die die Streamingplattform die beiden Filmemacher von HBO abgeworben hat, machte Netflix keine Angaben. Medien in Hollywood hatten von einem "Vertrag in neunstelliger Höhe" berichtet. Schon in der Vergangenheit hat Netflix mehr als 100 Millionen Dollar für die Übernahme erfolgreicher Produzenten bezahlt – etwa an Ryan Murphy ("Glee") oder an Shonda Rhimes ("Grey's Anatomy"). Welche Art Serien und Filme das "Game of Thrones"-Duo für Netflix entwickeln soll, wurde zunächst nicht bekannt. (sum, 15.8.2019)