Abonnieren bei: Apple Podcasts | Google Podcasts | Spotify | Deezer | RSS

Am 29. September wird in Österreich wieder gewählt. Die Umfragen bescheinigen der ÖVP einen klaren ersten Platz, doch nach der Spendenaffäre bringt nun ein weiterer Bericht die Partei in Bedrängnis: Demnach plant das Team von Sebastian Kurz, erneut die gesetzlich festgelegte Wahlkampfkosten-Obergrenze zu überschreiten. Wie der Fall ans Licht kam und ob er Konsequenzen nach sich ziehen wird, erklärt STANDARD-Innenpolitikredakteur Sebastian Fellner. Den Podcast können Sie hier anhören. (red, 3.9.2019)

ÖVP-Generalsekretär Karl Nehammer stellt die Wahlplakate mit Sebastian Kurz vor.
Foto: REUTERS/Leonhard Foeger