Matthias Euba vermittelt mit "Newton" Wissen auf ORF 1 derzeit zwischen "Simpsons"-Folgen.

Foto: ORF Milenko Badzic

Wien – Zwischen zwei Folgen der "Simpsons" – wie derzeit am Samstag "Newton" – geht sich ein Wissenschaftsmagazin nicht aus, erklärte der neue ORF-Wissenschaftschef Thomas Matzek Donnerstag im Publikumsrat. Seine Hauptabteilung entwickle schon ein neues Format für 2020.

Wissenschaft auf ORF 1 könne gelingen, sagt Matzek, "wir arbeiten bereits an der Entwicklung". In Zusammenarbeit mit Channel-Managerin Elisabeth Totzauer will er das neue Format 2020 auf Sendung bringen. Beim Sendeplatz wolle er Totzauer nicht vorgreifen.

Matzek denkt offenbar an Donnerstagabend: Das neue Wissensformat könnte in Abstimmung mit "Magazin 1" und "Talk 1" am Donnerstag "Themen vertiefen". Der Sendeplatz nach "Talk 1" ist allerdings fürs Erste mit einem anderen Genre belegt.

Heute, Donnerstag, startet "Talk 1" um 21.05 Uhr mit Lisa Gadenstätter zum Thema "Schluss mit Fleisch, Fliegen, Plastiksackerl – Das soll unser Klima retten?" Gleich danach (und den Nachrichten) hat ebenfalls heute Peter Kliens neue Late Night "Gute Nacht Österreich" Premiere.

Matzek wünscht sich naturgemäß einen Sendeplatz, wo das neue Format "gut wahrgenommen wird". Es könnte an "Talk 1" oder ähnliche Formate anschließen; er spricht von einem "kleinen Themenabend". (red, 12.9.2019)