Sadio Mane und der FC Liverpool waren nicht nur in dieser Szene obenauf.

Foto: REUTERS/Phil Noble

So sieht es dann aus, wenn man Manchester City bezwingt.

Foto: Reuters/Sibley

Liverpool – Premier-League-Leader Liverpool hat zum Auftakt der 5. Runde einen Pflichtsieg gefeiert. Der englische Fußball-Vizemeister und Gruppengegner von Salzburg in der Champions League bezwang Newcastle United am Samstag zu Hause mit 3:1. Die Tore erzielten Sadio Mane (28., 40.) und Mohamed Salah (73.). Für die "Reds" war es der 14. Liga-Erfolg en suite, womit sie ihren Rekord weiter ausbauten. Einen ordentlichen Dämpfer setzte es für Manchester City. Das Team von Pep Guardiola verlor bei Norwich mit 2:3.

Jetro Willems schockte Liverpool in der 7. Minute mit der Führung für die Gäste. Der Niederländer traf von links im Strafraum gekonnt in die rechte obere Ecke. Danach dominierte aber Liverpool und erspielte sich zahlreiche Chancen. Bei seinem ersten Tor machte es Mane noch schöner als zuvor Willems, als er den Ball mit der Innenseite ins Kreuzeck zirkelte.

Salah setzt den Schlusspunkt

In der 40. Minute ging der Ex-Salzburger aus Senegal etwas glücklich als Sieger aus dem Duell mit "Magpies"-Goalie Martin Dubravka hervor. Mane brauchte nur noch ins leere Tor finalisieren. Nach der Pause spielte der amtierende Champions-League-Sieger Newcastle beim 3:1 endgültig schwindlig. Salah schloss nach Vorlage von Roberto Firmino eiskalt ab.

Die von Pep Guardiola trainierten Citizens fanden in der Startelf kein Mittel gegen Gastgeber Norwich. Nach einer Ecke erzielte Kenny McLean (18.) per Kopf die Führung, Citys Sergio Agüero (45.) gelang nach dem 2:0 von Todd Cantwell (28.) vor der Pause der Anschlusstreffer. Teemu Pukki (50.), der zum Spieler des Monats August in der Premier League ernannt worden war, sorgte für die Entscheidung zugunsten der Kanarienvögel. Rodri traf nur noch zum 2:3 (88.).

Mühevolles United, kanterndes Chelsea

Stadtrivale Manchester United hat sich unterdessen mit einem mühevollen 1:0-Heimerfolg gegen Leicester City (ohne Christian Fuchs) auf Rang vier geschoben. Das Goldtor für die Red Devils erzielte Marcus Rashford in der 8. Minute per Elfmeter.

Klare Erfolge feierten in der 5. Runde hingegen Tottenham mit einem 4:0 daheim gegen Crystal Palace und Chelsea mit einem 5:2 samt eines Hattricks von Tammy Abraham bei den Wolverhampton Wanderers. Trainer Ralph Hasenhüttl kam mit Southampton ohne den gesperrten Kevin Danso zu einem 1:0-Auswärtssieg gegen Sheffield United, der Siegtreffer gelang Moussa Djenepo (66.). Die "Saints" verbesserten sich dank des zweiten Saisonerfolges an die zehnte Stelle. (APA, 14.9.2019)