Sie haben ihn dann doch ganz lieb.

Foto: Reuters/Fuentes

Paris – Der brasilianische Superstar Neymar hat bei seinem Comeback nach rund drei Monaten Paris Saint-Germain mit einem Treffer in der Nachspielzeit zum vierten Saisonsieg geschossen. Bei seinem ersten Einsatz seit dem angepeilten und gescheiterten Transfer zurück nach Spanien erzielte Neymar am Samstag gegen Racing Straßburg das entscheidende Tor spektakulär zum 1:0 (92.). Neymar wurde immer wieder von den Fans mit Schmährufen bedacht und ausgepfiffen.

Neymar war 2017 für die bisherige Rekordablöse von 222 Millionen Euro vom FC Barcelona nach Paris gewechselt. Sein Vertrag bei PSG läuft noch bis zum 30. Juni 2022. Allerdings hatte es im Sommer einen wochenlangen Transfer-Poker um den Offensivstar gegeben – eine Rückkehr zum FC Barcelona scheiterte letztlich aber. (APA, red, 14.9.2019)