Abonnieren bei: Apple Podcasts | Google Podcasts | Spotify | Deezer | RSS

Drohnen- und Raketenangriffe haben am vergangenen Samstag weite Teile von Saudi-Arabiens Ölproduktion lahmgelegt. Ein Anschlag, der nicht nur den Kern der saudi-arabischen Wirtschaft trifft, sondern auch aufs Neue die globale Abhängigkeit von Öl unterstreicht. Wer dahintersteckt, welche ökonomischen und politischen Folgen noch zu erwarten sind und ob die Situation international eskalieren könnte, erklärt STANDARD-Nahostexpertin Gudrun Harrer. Den Podcast hören Sie hier. (red, 17.9.2019)

Die Anschläge auf Ölverarbeitungsanlagen des staatlichen Konzerns Aramco treffen nicht nur die saudische Wirtschaft.
Foto: via REUTERS