Wien – Die Österreichische Post übernimmt den Digital-Marketing-Anbieter adverserve Holding GmbH stufenweise komplett. Aktuell ist die teilstaatliche, börsennotierte Post AG mit 49 Prozent beteiligt, bis 2021 sollen es 100 Prozent sein. Der Kaufpreis wurde nicht genannt.

Die 2001 gegründete adverserve mit ihren rund 55 Mitarbeitern soll laut Post "den digitalen Transformationsprozess in der Werbeindustrie gestalten", anvisiert wird Österreich, Deutschland und die Schweiz. Georg Mündl, Leiter des Geschäftsfeldes Mail Solutions der Österreichischen Post, setzt dabei auf Synergieeffekte.

"Es erschließen sich neue Möglichkeiten und Zugänge, von denen auch adverserve profitieren wird. adverserve wird als Know-how-Träger maßgeblich dazu beitragen, die Stellung der Post als progressives und kundenorientiertes Werbeunternehmen weiter zu stärken", so Mündl.

Die Post und adverserve haben bereits in der Vergangenheit eng zusammengearbeitet, unter anderem wurde die digitale Prospektplattform Aktionsfinder vermarktet und die Online-Sonderwerbeform Kuvert digital entwickelt. (APA, 20.9.2019)