Die Generali Versicherung baut ihr Kundenservice in der Gesundheitsvorsorge aus.

Foto: REUTERS/Stefano Rellandini/File Photo

Die Generali Versicherung baut ihr Kundenservice in der Gesundheitsvorsorge aus. Mit dem neuen "Generali GesundheitsCoaching" sollen sich Versicherte über eine App und eine 24-Stunden-Gesundheits-Hotline gesünder halten können. Bei der Hotline kann man medizinischen Rat oder eine ärztliche Zweitmeinung einholen. Zudem gibt es Online-Sprechstunden zu Themen wie Ernährung, Bewegung, mentale Fitness.

Auch Unterstützung bei der Suche nach dem besten Arzt oder Therapeuten sowie Informationen über medizinische Einrichtungen und Gesundheitsdienste verspricht die rund um die Uhr verfügbare Gesundheits-Hotline – zu haben sind diese Leistungen aber auch über die "Meine Generali"-App. Diese stellt das Generali Kundenportal dar, erweitert um die neuen Gesundheitsservices. Auf dem Portal sind mehr als 255.000 Generali-Nutzer registriert.

Online-Sprechstunde

In einer medizinischen Online-Sprechstunde – in Form einer Videoverbindung via Handy, Tablet oder PC – wird zudem eine ärztliche Beratung durch Allgemeinmediziner und Ärzte anderer Fachrichtungen offeriert, ferner eine ärztliche Befundbesprechung oder auch ein Medikamenten-Check. Die Sprechstunden zu Ernährung, Bewegung und mentaler Fitness sollen helfen, Risikofaktoren zu reduzieren, auf einen gesünderen Lebensstil umzustellen oder auch eine Begleitung nach einer Erkrankung oder eine Unterstützung beim Umgang mit neuen Lebenssituationen bieten, hieß es am Montag in einem Pressegespräch.

Bis Ende 2020 könne alle Leistungen des Generali GesundheitsCoachings uneingeschränkt von Generali-Gesundheitsvorsorge-Kunden in Anspruch genommen werden. Danach ist der Leistungsumfang vom Gesundheitstarif abhängig. Die Generali Versicherung ist der drittgrößte Versicherer in Österreich. (APA, 23.9.2019)