Mehr große Bilder, große Aufmacherstory, zwei bis drei Spalten mit einer schmaleren Randspalte rechts, viel dunkleres Blau: diepresse.com hat Mittwoch um 14 Uhr auf ihr neues Layout umgestellt.

Dunkler, großflächiger: diepresse.com neu seit Mittwochnachmittag.
Foto: Screenshot Diepresse.com

Laut "Presse"-Chefredakteur Rainer Nowak wurde seit einem halben Jahr mit der Designagentur Edenspiekermann an der grundlegenden Neukonzeption des Digitalauftritts gearbeitet. Visuelle Orientierung sollen drei Farben bieten: "Nachrichten in sogenanntem Blueberry, Meinung in Grape und das Magazin in Mango."

Eine technische Generalüberholung soll raschere Ladezeiten und ein Drei-Schritte-Bezahlsystem für Kreditkarten und PayPal bringen. derStandard.at hat Anfang Juli sein Erscheinungsbild gründlich überarbeitet. (red, 25.9.2019)