General Fagham mit dem saudischen König Salman und US-Präsident Donald Trump.

Foto: AP / Evan Vucci

Riad – Der persönliche Leibwächter von Saudi-Arabiens König Salman, General Abdel Aziz al-Fagham, ist im Streit von einem Bekannten erschossen worden. Die beiden Männer hätten sich zuvor gestritten, berichtete die staatliche Nachrichtenagentur SPA am Sonntag unter Berufung auf die Polizei. Der Angreifer wurde später bei einem Schusswechsel mit der Polizei erschossen. Mehrere weitere Personen wurden verletzt.

Nach Polizeiangaben ereignete sich der Vorfall am Samstag in der Stadt Jeddah, wo Fagham einen Bekannten in dessen Haus besuchte. Laut Polizei kam es zu einem Streit mit einem weiteren Gast, der ebenfalls mit Fagham befreundet war. Dieser Gast verließ das Haus zunächst, kehrte jedoch mit einer Pistole zurück und schoss den General nieder. Fagham erlag später im Krankenhaus seinen Verletzungen. Der Bruder des Hauseigentümers sowie ein philippinischer Angestellter wurden bei dem Angriff ebenfalls verletzt.

Nach der Tat verbarrikadierte sich der Angreifer und lieferte sich einen Schusswechsel mit der Polizei, in dessen Verlauf auch er getötet wurde. Fünf Polizisten erlitten Verletzungen. In Saudi-Arabien war General Fagham, der oft an der Seite des Königs zu sehen war, eine bekannte Persönlichkeit. In den Online-Netzwerken bedauerten zahlreiche Nutzer den Tod des königlichen "Schutzengels". (APA, 29.9.2019)