Zeigt auf beim Einlochen: Bernd Wiesberger.

Foto: AP/Maiozzi

Bernd Wiesberger hat sein bisher erfolgreichstes Golf-Jahr am Sonntag mit dem dritten Titel gekrönt. Der 34-Jährige schloss die Italian Open in Rom mit 16 Schlägen unter Par ab und feierte einen Schlag vor dem Engländer Matthew Fitzpatrick seinen insgesamt siebenten Erfolg auf der Europa-Tour. Es war der zweite Erfolg in einem 7-Millionen-Turnier der Rolex-Serie nach den heurigen Scottish Open.

European Tour

Wiesberger, der vor dem Schlusstag im Olgiata Golf Club (Par 71) Vierter gewesen war, gelang eine brillante vierte Runde mit sechs Birdies. Der Burgenländer hatte nach seinem vierten Birdie am neunten Loch erstmals die Führung übernommen, als dem am Samstag mit drei Schlägen voranliegenden Fitzpatrick dort ein Doppelbogey unterlief. Den Vorsprung gab Wiesberger nicht mehr aus der Hand, holte etwas mehr als eine Million Dollar Preisgeld und übernahm die Führung in der Saisonwertung der European Tour.

Der Steirer Matthias Schwab schaffte als Vierter mit elf Schlägen unter Par sein bisher bestes Resultat in einem Bewerb der Rolex-Serie. (APA, 13.10.2019)