Hash Browns sind klassischer Bestandteil amerikanischer Diner-Frühstücke. Meist werden sie gemeinsam zu Eiern und gebratenem Speck serviert. Hash Browns sind Kartoffelpuffern und -rösti sehr ähnlich und werden je nach Region unterschiedlich zubereitet: Manchmal bestehen sie nur aus geriebenen Kartoffeln, oft enthalten sie zusätzlich Zwiebeln oder Ei – wie in diesem Rezept. Wichtig ist, sie großzügig zu würzen, denn sonst schmecken sie fad.

Zutaten (für 8 Stück)
4 mittlere vorw. festkochende Kartoffeln (500 g)
1 kleine Zwiebel (50 g)
1 Ei (M)
1 gestr. TL Salz
1 TL schwarzer Pfeffer aus der Mühle
Öl zum Braten

Sauerrahm-Dip:
120 g Sauerrahm
1 EL gehackte Petersilie
Salz und Pfeffer

Die Kartoffeln schälen und grob reiben (z. B. mit der groben Seite einer Vierkantreibe). Die Zwiebel schälen und ebenfalls reiben.

Foto: Ursula Schersch

Kartoffeln und Zwiebel gemeinsam in ein Sieb geben und mit den Händen Wasser aus dem Gemüse drücken. Dadurch werden die Hash Browns knuspriger.

Foto: Ursula Schersch

Kartoffel-Zwiebel-Mischung, Ei, Salz und Pfeffer in eine Schüssel geben und gründlich vermengen.

Foto: Ursula Schersch

1 EL Öl in einer Pfanne erhitzen und die Masse in rund 8 Portionen (ca. je 1 gehäufter EL) in die Pfanne geben, dann leicht flach drücken. Sie sollen nicht zu dick sein, sonst werden sie nicht knusprig.

Foto: Ursula Schersch

Die Kartoffel-Laibchen bei mittlerer Hitze beidseitig goldbraun braten, bei Bedarf noch etwas Öl zugeben.

Foto: Ursula Schersch

Währenddessen alle Zutaten für den Sauerrahm-Dip vermengen.

Die Hash Browns mit Eiern und gebratenem Speck, Sauerrahm-Dip oder BBQ-Sauce servieren. (Ursula Schersch, 16.10.2019)

Das Rezept zum Ausdrucken

Link zum Blog der Autorin: tasteoftravel.at

Das Rezept für eine BBQ-Sauce findet sich hier: Pulled-Pork-Sliders

Hasselback und Smashed Potatoes

Buttermilk Pancakes

Foto: Ursula Schersch