Snapchat konnte mehr Nutzer gewinnen.

Foto: REUTERS/Thomas White

Die Foto-App Snapchat hat im vergangenen Quartal mehr Nutzer als erwartet hinzugewonnen, Anleger aber mit einem verhaltenen Geschäftsausblick enttäuscht. In den drei Monaten bis Ende September stieg die Zahl der täglich aktiven Nutzer im Jahresvergleich um 13 Prozent auf 210 Millionen, wie Snapchats Betreiberfirma Snap am Dienstag nach US-Börsenschluss in Santa Monica mitteilte.

Auch der Umsatz legte mit einem fünfzigprozentigen Plus auf 446 Millionen Dollar (401 Mio Euro) überraschend kräftig zu. Zwar fiel unter dem Strich ein Verlust in Höhe von 98 Millionen Dollar an, im Vorjahreszeitraum waren es allerdings noch 227 Millionen gewesen.

Aktie rutschte ins Minus

"Wir haben dieses Quartal starke Ergebnisse geliefert", verkündete Snap-Chef Evan Spiegel. Am Markt kamen die Zahlen jedoch nicht gut an – die Aktie geriet nachbörslich zeitweise mit rund sieben Prozent ins Minus. Grund dürfte die Prognose für das Schlussquartal gewesen sein, die mit Erlösen zwischen 540 Millionen und 560 Millionen Dollar unter den Erwartungen der Analysten liegt. (APA, 23.10.2019)