Jakob Pöltl im Duell mit Knicks-Forward Marcus Morris.

Foto: Reuters/Daniel Dunn

San Antonio (Texas) – Jakob Pöltl und die San Antonio Spurs sind am Mittwoch (Ortszeit) mit einem Sieg in die Saison 2019/20 der National Basketball Association (NBA) gestartet. Der Wiener steuerte zum 120:111 gegen die New York Knicks vor eigenem Publikum sechs Punkte, vier Rebounds und je einen Assist sowie blocked shot bei. Er bekam 16:07 Minuten Spielzeit.

"Wir haben zu viele Ballverluste begangen und dadurch eine hohe Führung verspielt, aber das Spiel sehr gut beendet", resümierte der 24-jährige Center. Bei den Spurs standen 21 Turnover zu Buche, bei den Knicks waren es 14. Die Texaner stellten den Auftakterfolg erst durch ein 37:27 im Schlussviertel der Partie sicher. Erfolgreichste Scorer waren LaMarcus Aldridge (22) uns Bryn Forbes (20).

Drummonds Monster Double-Double

Die Philadelphie 76ers gewannen den Schlager der Eastern Conference gegen die Boston Celtics mit 107:93. Ben Simmons erzielte 24 Punkte. Der slowenische Europameister Luca Doncic führte die Dallas Mavericks im ersten Spiel nach Dirk Nowitzki mit 34 Zählern und 9 Rebounds zu einem 108:100 über die Washington Wizards. Die Brooklyn Nets verloren trotz 50 Punkten von Kyrie Irving mit 126:127 n.V. gegen die Minnesota Timberwolves, bei denen Karl-Anthony Towns (36 Zähler, 14 Rebounds) heraus stach. Andre Drummond dominierte beim 119:110 der Detroit Pistons über die Indiana Pacers mit 32 Punkten und 23 Rebounds. (APA, 24.10.2019)

NBA-Ergebnisse vom Mittwoch:

San Antonio Spurs – New York Knicks 120:111
Charlotte Hornets – Chicago Bulls 126:125
Indiana Pacers – Detroit Pistons 110:119
Orlando Magic – Cleveland Cavaliers 94:85
Brooklyn Nets – Minnesota Timberwolves 126:127 n.V.
Miami Heat – Memphis Grizzlies 120:101
Philadelphia 76ers – Boston Celtics 107:93
Dallas Mavericks – Washington Wizards 108:100
Utah Jazz – Oklahoma City Thunder 100:95
Phoenix Suns – Sacramento Kings 124:95
Portland Trail Blazers – Denver Nuggets 100:108