Can't touch this.

Foto: Reuters/Kelvin Kuo-USA TODAY Sports

Los Angeles – Basketball-Superstar LeBron James hat am Freitag in der NBA seine Los Angeles Lakers zu einem überlegenen 95:86-Sieg gegen Utah Jazz geführt. Der von den Fans gefeierte 34-Jährige war mit 32 Punkten der Topscorer und steuerte zudem zehn Assists und sieben Rebounds bei. Von seinen Passes profitierte vor den Augen von Rihanna und Jack Nicholson auch Neuzugang Anthony Davis, der auf 21 Punkte kam.

Davis erwies sich mit fünf Blocks auch als enorm defensivstark. "Je besser wir verteidigen, desto leichter wird es für uns", sagte der im Zuge eines Tauschgeschäfts von New Orleans gekommene Davis. Mit dem schön herausgespielten Erfolg rückten die Lakers auch die Auftakt-Niederlage im L.A.-Derby gegen die Clippers etwas in den Hintergrund.

Raptors unterliegen Celtics

Meister Toronto Raptors musste sich bei den Boston Celtics 106:112 geschlagen geben. Den Unterschied machte im Finish Kemba Walker aus, der elf seiner 22 Punkte in den letzten zwölf Minuten scorte. Highscorer des Tages war Karl-Anthony Towns mit 37 Punkten, 15 Rebounds und acht Assists in 27 Minuten Spielzeit beim 121:99-Erfolg der Minnesota Timberwolves bei den Charlotte Hornets. (APA, 26.10.2019)

Ergebnisse der National Basketball Association (NBA) vom Freitag: Charlotte Hornets – Minnesota Timberwolves 99:121, Brooklyn Nets – New York Knicks 113:109, Oklahoma City Thunder – Washington Wizards 85:97, Memphis Grizzlies – Chicago Bulls 102:110, New Orleans Pelicans – Dallas Mavericks 116:123, Denver Nuggets – Phoenix Suns 108:107 n.V., Sacramento Kings – Portland Trail Blazers 112:122, Los Angeles Lakers – Utah Jazz 95:86, Boston Celtics – Toronto Raptors 112:106