In Österreich gibt es übers Jahr verteilt eine ganze Reihe an Festivitäten, die entweder religiösen oder traditionellen Ursprungs sind und je nach Ort und Einwohnern unterschiedlich ausgiebig zelebriert werden. Viele Bildungseinrichtungen nehmen diese Tage zum Anlass, den Kindern Bräuche näherzubringen, gemeinsam Lieder zu lernen oder zu basteln. In Erinnerung bleibt beispielsweise das Martinsfest, das am 11. November gefeiert wird – rabimmel, rabammel, rabumm. Auch Weihnachten, Erntedank oder Halloween zählen zu den Anlässen, die gerne in Kindergärten und Schulen gefeiert werden.

Feiern Ihre Kinder in der Schule oder im Kindergarten Halloween?
Foto: Stringer Shanghai Reuters

Tradition ja, Religion nein?

Viele der Feste haben ihren Ursprung im christlichen Glauben – für Kindergartengruppen, in denen Kinder unterschiedlicher Herkunft und Religion sind, stellt sich also die Frage, inwieweit Religion – in Form von Feierlichkeiten – überhaupt Platz haben sollte. Für Userin "MaddestHatter" gilt es allerdings zu unterscheiden:

Wie werden in den Kindergärten und Schulen Ihrer Kinder Feste und Bräuche gefeiert?

Unterscheidet sich das von Ihrer eigenen Kindheit und Jugend? Gibt es Feierlichkeiten und Brauchtümer, die in Ihren Augen gefeiert oder besser nicht gefeiert werden sollten? (mawa, 30.10.2019)