Helen Mirren als "Catherine the Great".

Foto: Reuters, MARIO ANZUONI

Unterföhring – Jetzt auch offiziell: Pay-TV-Sender Sky und Warner Media, Heimat von HBO, Turner und Warner Bros., haben ihre Partnerschaft im Rahmen eines neuen Vertrags verlängert. DER STANDARD berichtete am Dienstag über die mögliche Verlängerung. Der Deal soll künftig noch mehr Koproduktionen von Sky Studios und HBO beinhalten.

2010 wurde der Output-Deal erstmals zwischen Sky und HBO geschlossen, Sky war ab diesen Zeitpunkt Heimat von HBO in Europa. Der neue Deal umfasst auch die Verlängerung der Pay-TV-Rechte für Erstausstrahlungen der Warner Bros. Filme und beinhaltet auch mehr On-Demand-Inhalte der Marken Cartoon Network und Boomerang.

Außerdem haben haben Sky und WarnerMedia vereinbart, ihre langfristige Koproduktions-Partnerschaft im Rahmen eines neuen Vertrages zu verlängern: Sky Studios und HBO Max wollen künftig noch mehr Original Content gemeinsam produzieren.

Sky und HBO haben seit Jahren eine Koproduktions-Partnerschaft: Ihre Koproduktion "Chernobyl" gewann zehn Emmy Awards, mit "Catherine the Great", mit Helen Mirren in der Hauptrolle, startete in diesem Monat eine neue Gemeinschaftsproduktion.

Auf Basis der Partnerschaft mit HBO wird Sky Studios auch mit WarnerMedias HBO Max Programmteam zusammenarbeiten. (red, 30.10.2019)