Bis Ende 2021 sollen in Deutschland 240 Stellen abgebaut werden.

Foto: Reuters/FABRIZIO BENSCH

Gütersloh – Der deutsche Haushaltsgerätehersteller Miele will bis Ende 2021 weltweit rund 1.070 Stellen abbauen, davon etwa 240 in Deutschland. Weitere 650 Stellen sollen bis Ende 2025 im Gütersloher Waschmaschinenwerk wegfallen. Das teilte das Unternehmen am Mittwoch in Gütersloh mit.

Der Schritt sei notwendig, um den tiefgreifenden Veränderungen der Märkte durch die Digitalisierung und den immer preisaggressiveren Auftritt asiatischer Wettbewerber Rechnung zu tragen. Ziel sei es, im ersten Schritt rund 190 Millionen Euro pro Jahr einzusparen und so die Wirtschaftlichkeit der gesamten Miele-Gruppe nachhaltig zu sichern. (APA, 30.10.2019)