Das Anwesen des IS habe nach dem US-Einsatz ausgesehen wie ein "Parkplatz mit großen Schlaglöchern", sagt General Kenneth McKenzie.

Foto: AP

Washington – Das US-Verteidigungsministerium hat Videoaufnahmen des Militäreinsatzes gegen IS-Anführer Abu Bakr al-Baghdadi in Syrien veröffentlicht. Auf den Schwarz-Weiß-Aufnahmen ist zu sehen, wie sich US-Elitesoldaten zu Fuß dem von einer Mauer umgebenen Anwesen nähern, in dem sich Baghdadi versteckte.

Zu sehen sind auch Luftangriffe auf eine Gruppe von Kämpfern, die auf die US-Hubschrauber geschossen hatten. Fotos zeigen zudem das Anwesen vor und nach dem Militäreinsatz.

Warnung: Dieses Video zeigt Kampfhandlungen.

Dieses Video zeigt den US-Militäreinsatz gegen den IS-Anführer Abu Bakr al-Baghdadi in Syrien. WARNUNG: Dieses Video zeigt Kampfhandlungen.
CNN

Die US-Streitkräfte hatten das Gebäude zum Ende des Einsatzes mit Bomben dem Erdboden gleichgemacht. Das Anwesen habe danach ausgesehen wie ein "Parkplatz mit großen Schlaglöchern", sagte General Kenneth McKenzie, Kommandant des US-Zentralkommandos Centcom, am Mittwoch.

Trumps Darstellung nicht bestätigt

Vor Journalisten nannte McKenzie auch weitere Details zu dem Einsatz. So seien zwei Kinder getötet worden, als sich Baghdadi mit einer Sprengstoffweste in die Luft gejagt habe, nicht drei, wie es US-Präsident Donald Trump darstellte. Angaben des Präsidenten, wonach der IS-Anführer "wimmernd und weinend und schreiend" in einen Tunnel gerannt sei, bestätigte der General nicht.

Trump hatte am Sonntag Baghdadis Tötung bei dem US-Einsatz in Nordsyrien verkündet. Nach dem Anführer der Jihadistenmiliz "Islamischer Staat" hatten die USA jahrelang gefahndet, er galt als meistgesuchter Mann der Welt. Baghdadi hatte im Juli 2014 ein "Kalifat" in Syrien und dem Irak ausgerufen, in dem zeitweise mehrere Millionen Menschen lebten. (APA, 31.10.2019)