Joshua King, königlich.

Foto: Action Images via Reuters/Andrew Couldridge

Jürgen Klopp, meisterlich.

Foto: Reuters/Brough

Birmingham – Jürgen Klopp hat mit dem FC Liverpool in der Premier League mit einem 2:1 (0:1)-Zittersieg bei Aston Villa den Vorsprung auf Meister Manchester City behauptet. Der Abstand zwischen Tabellenführer Liverpool und ManCity beträgt weiterhin sechs Punkte.

Die Citizens gewannen ebenfalls nach Rückstand 2:1 (0:1) gegen den von Ralph Hasenhüttl trainierten FC Southampton. Die Saints wollten sich für ihr 0:9 (0:5) gegen Leicester City vor Wochenfrist revanchieren, konnten aber am Ende nicht punkten.

Sadio Mane (90.+4) sicherte den Reds von der Anfield Road den Sieg in Birmingham. Für ManCity, Mannschaft von Teammanager Pep Guardiola, traf Kyle Walker (86.) zum Siegtor.

Rekordmeister Manchester United hat derweil einen weiteren herben Rückschlag hinnehmen müssen. Beim direkten Konkurrenten AFC Bournemouth unterlag die Mannschaft von Teammanager Ole Gunnar Solskjaer 0:1 (0:1) und kassierte die dritte Auswärtsniederlage im sechsten Auswärtsspiel. Joshua King (45.) erzielte den entscheidenden Treffer.

"Solche Spiele müssen wir gewinnen und die Kontrolle übernehmen. Das ist uns nicht gelungen, wir sind enttäuscht", sagte Solskjaer: "Das war ein deutlicher Rückschritt für uns, wir müssen uns jetzt schütteln und wieder angreifen."

Chelsea schlägt Watford

Der FC Chelsea holte beim 2:1 (1:0) beim FC Watford den fünften Sieg nacheinander. Tammy Abraham (5.) und Christian Pulisic (55.) trafen für Chelsea, das mit acht Punkten Rückstand auf Liverpool Dritter ist. Watford wartet dagegen weiter auf den ersten Sieg und ist mit fünf Zählern Letzter. (sid, 2.11.2019)