Das Bild der Kurden in Europa ist von linken und progressiven Kurdinnen und Kurden geprägt.
DER STANDARD

Bis nach dem Ersten Weltkrieg lebte der größte Teil der Kurden im Osmanischen Reich. Nach dessen Zerfall wurden sie auf unterschiedliche Staatsgebiete aufgeteilt. Eine kurdische Einheit ist heute schwer herzustellen, denn Kurden haben unterschiedliche Religionen, Sprachen und Ideologien. Vereinfacht lassen sie sich in drei Gruppen aufteilen, die die Nahost-Expertin Gudrun Harrer im Video näher erklärt. (13.11.2019)