Gotabaya Rajapaksa und Mahinda Rajapaksa übernehmen die Macht in Sri Lanka.

Foto: AP / Eranga Jayawardena

Colombo – Sri Lankas neuer Präsident Gotabaya Rajapaksa hat seinen Bruder Mahinda Rajapaksa zum Premierminister ernannt, gab ein Regierungssprecher gegenüber der Nachrichtenagentur AFP bekannt. Mahinda Rajapaksa war selbst von 2005 bis 2015 Präsident des südasiatischen Inselstaats.

Amtsantritt am Donnerstag

Mahinda Rajapaksa wird sein Amt am Donnerstagvormittag nach dem Rücktritt der Regierung von Premier Ranil Wickremesinghe antreten, gab der Sprecher Vijayananda Herath bekannt. Am Wochenende war der frühere Verteidigungsminister und damit De-facto-Militärchef Gotabaya Rajapaksa zum Präsidenten gewählt worden. Damit kehrte die Familie Rajapaksa nach fünf Jahren in Opposition in die Regierung zurück. (APA, 20.11.2019)