Abonnieren bei: Apple Podcasts | Google Podcasts | Spotify | Deezer | RSS

Die Ibiza-Affäre bringt so manches Geheimnis ans Tageslicht. So fand die Korruptionsstaatsanwaltschaft in einer Pension in Osttirol zwei versiegelte Kassetten voll Gold. Eigentümer des Schatzes ist die FPÖ Wien. Weshalb der Fund für Aufregung in der österreichischen Politik sorgt und was dahinter stehen könnte, erklären die Innenpolitikredakteure Laurin Lorenz und Theo Anders. Den Podcast hören Sie hier. (red, 21.11.2019)

Wofür war und ist das Gold der FPÖ vorgesehen?
Foto: REUTERS/Tamara Abdul Hadi/File Photo