Der Lebensmittelhändler Spar ruft zwei künstliche Weihnachtsbäume wegen chemischer Rückstände zurück.

Foto: REUTERS/Arnd Wiegmann/File Photo

Wien – Der Lebensmittelhändler Spar ruft zwei künstliche Weihnachtsbäume wegen chemischer Rückstände zurück. Es handelt sich dabei um den 120 Zentimeter großen Simpex Basic Celebration Weihnachtsbaum in den Farben pink und türkis. Bei einer routinemäßigen Qualitätskontrolle sei festgestellt worden, dass die Rückstände auf dem Baum möglicherweise gesundheitsschädlich sein könnten, teilte Spar mit.

Der türkise Baum wurde 2018 und 2019 verkauft, der Pinke 2017 bis 2019. Die Kunden werden von Spar aufgefordert, den Weihnachtsbaum nicht zu verwenden, der Kaufpreis wird vom Unternehmen zurückerstattet. Aus den Märkten und aus dem Onlineshop wurden die betroffenen Produkte entfernt. (APA, 21.11.2019)