Foto: AP

Nach der Internet-Blockade im Iran haben die USA Sanktionen gegen den IT-Minister des Landes verhängt. Mohammad Javad Azari-Jahromi habe damit keinen Zugriff mehr auf seinen Besitz in den USA, teilte das Finanzministerium mit. Die Führung in Teheran hatte auf zunehmende Proteste im Land mit einer tagelangen Sperre des Internet reagiert.

US-Finanzminister Steven Mnuchin erklärte, die iranischen Minister wüssten, dass ein freies und offenes Netz "ihre Illegitimität" offenbare. "Deshalb versuchen sie, den Internetzugang einzuschränken, um regierungskritische Proteste zu unterdrücken." Die Blockade hatte es den Demonstranten erschwert, sich über die sozialen Medien zu organisieren. (APA, 22.11. 2019)