Ericsson baut eine neue Fabrik für 5G-Komponenten.

Foto: REUTERS/Aly Song

Der schwedische Telekom-Ausrüster Ericsson will in Brasilien eine weitere Fertigungsstraße nur für 5G-Technologie aufbauen. Der zuständige Manager Eduardo Ricotta kündigte eine Investition von umgerechnet etwa 216 Millionen Euro an.

Für Märkte in Lateinamerika

Die Komponenten seien für die Märkte in Lateinamerika gedacht, sagte er Reuters. Ericsson verschärft damit die Konkurrenz zu Nokia und Huawei, die ebenfalls in Brasilien Werke unterhalten. (APA/Reuters, 26.11.2019)