Telefonica baut um.

Foto: REUTERS/Luisa Gonzalez

Der spanische Telekommunikationskonzern Telefonica plant einen umfassenden Umbau. Es sei eine Abspaltung der Geschäfte im spanischsprachigen Teil Lateinamerikas vorgesehen, teilte der Mutterkonzern von Telefonica Deutschland (O2) zur Wochenmitte in Madrid mit.

Auf Kernmärkte konzentrieren

Das Unternehmen wolle sich zudem auf die Kernmärkte Spanien, Großbritannien, Brasilien und Deutschland konzentrieren. Mit den Maßnahmen sollen bis 2022 mehr als zwei Milliarden Euro an zusätzlichen Umsätzen generiert werden. (Reuters/APA, 28.11.2019)