Traditionelle Feste wie Weihnachten verlangen auch nach traditionellem Backwerk. In meiner Familie hat jeder ein Lieblings-Weihnachtskeks. Mein Bruder steht auf gefüllten Lebkuchen, der Sohn schwört auf Orangendukaten, Mama mag die Walnusstaler am liebsten, und für meine Schwägerin ist es ohne Vanillekipferl kein richtiges Weihnachten. Selbstverständlich finden alle jedes Jahr ihr liebstes Gebäck auf dem Keksteller.

Ich habe keinen Favoriten, sondern muss jedes Jahr zumindest eine neue Kreation ausprobieren, sonst wird mir langweilig beim Backen. Da ich Mohn sehr gerne mag, habe ich mich heuer für die Waldviertler Mohnstangerln entschieden. Das Rezept ist aus "Kekse, Lebkuchen,Teegebäck" von Elisabeth Ruckser, in dem noch etliche nachbackwürdige Rezepte zu finden sind. Da ich keinen Powidl daheim hatte, hab ich die Stangerl mit Ribiselmarmelade gefüllt. Himbeer oder eine andere säuerliche Marmelade passt sicher auch gut.

Waldviertler-Mohnstangerl.pdf

Größe: 0,26 MB

Das Rezept als PDF zum Ausdrucken.

Für ca. 40 Stangerln benötigt man: 250 g weiche Butter, 100 g Staubzucker, 1 Dotter, 1 Ei, abgeriebene Schale einer Biozitrone, 1 Prise Zimt, 1 EL echter Vanillezucker, 80 g geriebene Haselnüsse, 100 g gequetschter Mohn, 220 g glattes Mehl, Powidl oder eine säuerliche Marmelade zum Füllen, Schokoladeglasur zum Tunken.

Butter, Staubzucker, Dotter, Ei, Zitronenschale, Vanillezucker und Zimt mit dem Handmixer oder der Küchenmaschine schaumig rühren.

Foto: Helga Gartner

Die restlichen Zutaten einmengen und den Teig in einen Spritzsack mit Sterntülle (Nr. 8 oder etwas größer) füllen.

Foto: Helga Gartner

Ein Backblech mit Backpapier belegen.

Das Backrohr auf 200 Grad Ober-Unterhitze vorheizen.

Mit dem Spritzsack etwa 5–6 cm lange Stangerln auf das Backpapier spritzen.

Foto: Helga Gartner

Im Backrohr auf Sicht ca. 8–10 Minuten backen.

Die Mohnstangerln vollständig abkühlen lassen.

Foto: Helga Gartner

Den Powidl in einem kleinen Topf kurz aufkochen und mit einem Schneebesen durchrühren. (Ich habe Ribiselmarmelade verwendet.)

Jeweils ein Stangerl mit Powidl (Marmelade) bestreichen und mit einem gleich großen zusammenkleben.

Foto: Helga Gartner

Die Schokoladenglasur verflüssigen und die Mohnstangerln mit einer Spitze eintunken.

Die Stangerln auf ein Backpapier legen und die Glasur trocknen lassen.

Foto: Helga Gartner

Die Mohnstangerln in eine Blechdose zwischen Butterbrotpapier schichten und an einem kühlen trockenen Ort aufbewahren.

Gutes Gelingen! (Helga Gartner, 4.12.2019)

(Anm.: Ein PDF zum Ausdrucken des Rezepts gibt es jetzt neu vor dem Beginn der Fotostrecke.)

Weitere Keksrezepte:

Schokokekse mit Meersalz

Unsere drei Besten Weihnachtskeks-Rezepte

Florentiner

Gefüllter Lebkuchen

Foto: Helga Gartner

Elisabeth Ruckser
Kekse – Lebkuchen – Teegebäck

Klassiker & traditionelle Rezepte für das ganze Jahr
Servus-Verlag 2019
184 Seiten, € 25,00
ISBN 978-3-7104-0182-4

weitere Weihnachtsbücher

Foto: Servus Verlag/Eisenhut & Mayer