Qualcomm hat seine neuen Smartphone-Chips vorgestellt.

Foto: REUTERS/Aly Song

Chip-Hersteller Qualcomm hat auf dem Snapgradon Tech Summit in Hawaii Details zu seinen nächsten Smartphone-Prozessoren bekannt gegeben. Highlight ist der Snapdragon 865, der kommendes Jahr in den Flaggschiffen mehrerer Hersteller zum Einsatz kommen wird. Überraschend: er kommt ohne integriertem 5G-Modem.

Höherauflösende Kameras möglich

Der Snapdragon 865 soll unter anderem 25 Prozent schneller als sein Vorgänger sein, dank neuer CPU Kryo 585 und Adreno-650-Grafikchip. Smartphones mit dem 865 werden Fotos mit 200 Megapixel und Videos mit 8K-Auflösung aufnehmen können. Unterstützt werden auch Zeitlupenvideos (720p) mit 960 Bildern pro Sekunden. Zudem können Displays mit bis zu 144Hz Bildwiederholungsrate gesteuert werden. Mit dem Chip soll es mittels Künstlicher Intelligenz auch einfacher werden, Objekte auf Fotos zu erkennen, so das Unternehmen.

Ein 5G-Modem ist auf dem neuen Snapdragon allerdings nicht direkt integriert. Dazu bringt Qualcomm das neue Modem X55 auf den Markt, das Downloadgeschwindigkeiten von bis zu 7 Gbit/s bieten soll.

Xiaomi und Oppo bringen ersten Smartphones

Die chinesischen Hersteller Xiaomi und Oppo haben bereits offiziell bekannt gegeben, dass sie den neuen Snapdragon 865 in ihren 5G-Flaggschiffen einsetzen werden, die 2020 auf den Markt kommen. Laut Reuters wollen beiden Unternehmen die Smartphones im ersten Quartal präsentieren.

Günstigerer Snapdragon mit 5G

Daneben hat Qualcomm auch den günstigeren Snapdragon-Chip 765 vorgestellt. Im Gegensatz zum 856 ist dieser sehr wohl mit Onboard-5G ausgestattet Der Chip soll in billigeren Mittelklasse-Smartphones zum Einsatz kommen. Das soll helfen, die neue Mobilfunkgeneration rascher zu verbreiten. (red, 5.6.2019)