DER STANDARD

Das Bellaria-Kino in Wien-Neubau richtete sich mit seinem Programm an Liebhaber von Filmen aus allen Epochen – bis zurück in die 1920er-Jahre. Nun sperrt es zu, und die Zukunft ist ungewiss. Am vorletzten Vorstellungstag – erst am Heiligen Abend fällt der letzte Vorhang – kam die 92-jährige Schauspielerin Waltraut Haas, während Mitarbeiterin Milica Ecimovic ihren Stammkunden Kuchen und Getränke servierte. Welcher Interessent und welches Konzept letztlich nachfolgen werden, soll im Jänner entschieden werden. (Andreas Müller, Ayham Yossef, 19.12.2019)