Fallon Sherrock wird der Frauen-WM keinen zusätzlichen PR-Schub bescheren.

Foto: Steven Paston/PA via AP

London – Darts-Spielerin Fallon Sherrock hat ihre Teilnahme bei der am Samstag beginnenden Frauen-WM des Weltverbandes BDO zurückgezogen. Dies teilte ihr Management am Dienstag mit. Die Absage habe mehrere Gründe, unter anderem "unerwartete Änderungen" des Events, bei dem Preisgelder wegen nicht verkaufter Tickets gekürzt werden sollten.

Parallel zum Beginn der BDO-Frauen-WM findet am Samstag in Bonn auch die Promi-Darts-WM statt, bei der unter anderem Michael van Gerwen und Phil Taylor an den Start gehen. Es ist stark davon auszugehen, dass die Veranstalter für dieses Event auch Sherrock gewinnen wollen.

Star der gemischten WM

Sherrock hatte bei der derzeit laufenden PDC-WM in London Geschichte geschrieben, als sie als erste Frau bei einer WM einen Mann besiegt und dann nach einem Erfolg über den Wiener Mensur Suljovic sogar die dritte Runde erreicht hatte. Danach ließ sie ihre weiter Zukunft offen.

Wahrscheinlich ist ein kompletter Wechsel zur PDC. Der Verband hat Sherrock bereits zu allen Turnieren der World Series 2020 eingeladen. Vom 16. bis 19. Januar findet die sogenannte Q-School statt, bei der sich die 25-Jährige eine Karte für die Profitour erspielen könnte. (APA, sid, 31.12.2019)