Staffel-Gedränge.

Foto: AP/Schutt

Oberhof – Die ersatzgeschwächte ÖSV-Staffel mit David Komatz, Simon Eder, Felix Leitner und Harald Lemmerer ist am Samstag beim Biathlon-Weltcup in Oberhof Neunte geworden. Nach je einer Strafrunde von Leitner und Lemmerer betrug der Rückstand auf Sieger Norwegen mehr als drei Minuten. Julian Eberhard war mit Magenproblemen kurzfristig ausgefallen, Dominik Landertinger fehlte wegen Bandscheibenproblemen.

Norwegen gewann auch ohne Bö-Brüder knapp vor Frankreich, Rang drei ging deutlich zurück an Deutschland. Das Toptrio verzeichnete wie Österreich jeweils zwei Strafrunden. Am Sonntag steht in Oberhof noch der Massenstart auf dem Programm.

Elf

Österreichs Frauen-Staffel, in der Besetzung Dunja Zdouc, Katharina Innerhofer, Christina Rieder und Tamara Steiner, hatte zuvor in Abwesenheit von Lisa Hauser den elften Rang belegt. Der Sieg ging an die Norwegerinnen, die die 4x6 km 22,1 Sekunden schneller als Schweden absolvierten. Rang drei ging an Frankreich (+33,1).

Für die ÖSV-Skijägerinnen wäre sogar noch einiges mehr möglich gewesen. Denn nach einer starken Leistung von Innerhofer ohne Schießfehler kam das Team zunächst von Platz 20 auf sieben. Danach freute sich Rieder ebenfalls über zehn Volltreffer und hievte Österreich sogar auf Platz vier. Am Ende musste Steiner noch sieben Positionen abgeben. Der Rückstand auf Norwegen betrug 4:08,7 Minuten. (APA, red, 11.1.2020)

Ergebnisse Biathlon-Weltcup vom Samstag in Oberhof:

Herren, Staffel (4 x 7,5 km):

1. Norwegen (Lars Helge Birkeland, Erlend Bjöntegaard, Johannes Dale, Vetle Sjaastad Christiansen) 1:19:32,3 St. (2 Strafrunden + 8 Nachlader) –

2. Frankreich (Emilien Jacquelin, Martin Fourcade, Simon Desthieux, Quentin Fillon Maillet) + 4,4 Sek. (2+6) –

3. Deutschland (Philipp Horn, Johannes Kühn, Arnd Peiffer, Benedikt Doll) 48,2 (2+14).

Weiter:
9. Österreich (David Komatz, Simon Eder, Felix Leitner, Harald Lemmerer) 3:24,8 Min. (2+11)

Staffel-Weltcup nach 3 von 6 Rennen:

1. Norwegen 180 Punkte –
2. Frankreich 156 –
3. Deutschland 136.

Weiter:
13. Österreich 90

Damen-Staffel (4 x 6 km):

1. Norwegen (Synnöve Solemdal, Ingrid Landmark Tandrevold, Marte Olsbu Röiseland, Tiril Eckhoff) 1:14:11,6 Std./0 Strafrd.+11 Schießf.

2. Schweden (Elvira Öberg, Linn Persson, Mona Brorsson, Hanna Öberg) +21,1 Sek./0+10

3. Frankreich (Julia Simon, Anais Bescond, Celia Aymonier, Justine Braisaz) 33,1/0+12.

Weiter:
11. Österreich (Dunja Zdouc, Katharina Innerhofer, Christina Rieder, Tamara Steiner) +4:08,7/1+7