"Avengers: Endgame" war voriges Jahr ein Hit an den Kinokassen.

Foto: REUTERS/Mike Blake

Los Angeles – Mit 42,5 Milliarden Dollar (38,32 Milliarden Euro) Einnahmen haben laut der Analysefirma ComScore 2019 die Kinos weltweit ihr bisher stärkstes Jahr erlebt. Zu verdanken sei das vor allem der beispiellosen Abfolge von Disney-Megahits wie "Avengers: Endgame", "König der Löwen" und "Die Eiskönigin 2". Das größte Wachstum gab es demnach in boomenden Märkten wie China, Japan und Südkorea.

Auch in Russland, Brasilien, Mexiko und Westeuropa seien mehr Besucher als in früheren Jahren in die Kinosäle geströmt. In Nordamerika war es ComScore zufolge immerhin das zweistärkste Jahr.

Auch Einzelrekord gebrochen

Der weltweit kommerziell erfolgreichste Streifen war "Avengers: Endgame". Er hat Einnahmen von 2,79 Milliarden Euro eingespielt und damit auch die alte Bestmarke von "Avatar – Aufbruch nach Pandora" (2009, 2,7897 Milliarden Dollar) als bis dahin erfolgreichster Film aller Zeiten geringfügig überboten. Mit "König der Löwen", "Die Eiskönigin 2" und den Superheldenfilmen "Captain Marvel" und (dem mit Sony koproduzierten) "Spider-Man: Far From Home" kamen 2019 alle Top-Fünf-Filme aus dem Hause Disney. (APA, 12.1.2020)